Datenschutz / Disclaimer

Die Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH nimmt den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Damit Sie unser Internetangebot in vollem Umfang nutzen können, ist es erforderlich bestimmte Informationen beim Besuch auf unserer Internetseite zu erfassen.
In dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie darüber, wann wir welche Daten über Sie erheben, wie wir diese Daten verwenden und welche Rechte Ihnen als Nutzerinnen und Nutzer unseres Internetangebotes zustehen.

I. Wer ist die verantwortliche Stelle nach der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)?
Zukunft – Umwelt – Gesellschaft gGmbH
Köthener Straße 4
10963 Berlin
Telefon: 030 700 181 100
Telefax: 030 700 181 950
E-Mail: kontakt(at)z-u-g.org

II. Wie lautet der Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten?
Für Fragen und Auskünfte rund um das Thema Datenschutz steht Ihnen die Datenschutzbeauftragte der Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH zur Verfügung.
Mandy Knoblauch
Telefon: 030 700 181 142
E-Mail: datenschutz(at)z-u-g.org
 
 
III. Welche Informationen erheben wir und zu welchem Zweck werden diese genutzt?
 
1. Eingabe von personenbezogenen Daten in Formularen und deren Verarbeitung
Innerhalb der Internetseite besteht für Sie im Rahmen des Bewerbungsverfahrens die Möglichkeit zur Eingabe personenbezogener Daten.
Es unterliegt Ihrer freien Entscheidung, ob Sie diese Daten eingeben. Es werden dabei nur diejenigen Daten erfragt, die für das Bewerbungsverfahren erforderlich sind. Wir behandeln die Daten vertraulich und verwenden sie nur zu den Zwecken, zu denen sie erhoben wurden.
Wir werden folgende personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten:
- Persönliche Identifikationsangaben: Vorname, Name, Adresse, Telefonnummer, Email-Adresse, Geburtsdatum, Geburtsort, Staatsangehörigkeit
- Angaben zu Ihrem persönlichen Werdegang
- Angaben zu Ihrem schulischen Werdegang
- Angaben zu Ihrem beruflichen Werdegang
Die Speicherung Ihrer Daten ist bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens zwingend notwendig. Sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsprozesses werden Ihre personenbezogenen Daten unwiderruflich gelöscht.

IV. Wie schützen wir Kinder und Jugendliche (Minderjährigenschutz)?
Personen unter 18 Jahren sollten ohne Zustimmung der Eltern oder Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln. Wir fordern keine personenbezogenen Daten von Kindern und Jugendlichen an, ohne einer Einwilligung der Eltern oder Erziehungsberechtigten. Wissentlich sammeln wir solche Daten nicht und geben sie auch nicht an Dritte weiter.

V. An welche Empfänger geben wir Daten weiter?
Zur Bereitstellung des Internetangebots arbeiten wir mit externen Diensteistern zusammen. Sofern dabei auch personenbezogene Daten verarbeitet werden müssen (zum Beispiel für den Versand von Job Alerts), haben wir technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften über den Datenschutz auch von externen Dienstleistern beachtet werden.
Sofern nicht anders verlautet, werden die Daten auf unserer Internetseite von unserem beauftragten Hauptdienstleister rexx systems GmbH, Süderstrasse 75-79, 20097 Hamburg verarbeitet. Eine darüber hinaus gehende Weitergabe von personenbezogenen Daten an weitere Empfänger wird entsprechend gekennzeichnet.

VI. Welche Rechte stehen Ihnen als betroffene Person zu?
Als Nutzerinnen und Nutzer des von der Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH bereit gestellten Internetangebotes haben Sie bei der Verarbeitung personenbezogener Daten die in Artikel 12 bis 22 der DSGVO genannten Rechte:
  • Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO
    Mit dem Recht auf Auskunft erhalten Sie eine umfassende Einsicht in die Sie betreffenden Daten und einige andere wichtige Kriterien wie beispielsweise die Verarbeitungszwecke oder die Dauer der Speicherung. Es gelten die in § 34 BDSG geregelten Ausnahmen von diesem Recht. 
  • Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO
    Das Recht auf Berichtigung beinhaltet die Möglichkeit für Sie, unrichtige Sie betreffende personenbezogene Daten ändern zu lassen. 
  • Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO
    Das Recht auf Löschung beinhaltet die Möglichkeit für Sie Daten löschen zu lassen. Dies ist allerdings nur dann möglich, wenn die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr notwendig sind, rechtswidrig verarbeitet werden oder eine diesbezügliche Einwilligung widerrufen wurde. Es gelten die in § 35 BDSG geregelten Ausnahmen von diesem Recht.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO
    Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung beinhaltet die Möglichkeit für Sie, eine weitere Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten vorerst zu verhindern. Eine Einschränkung tritt vor allem in der Prüfungsphase anderer Rechtewahrnehmungen durch Sie ein. 
  • Recht auf Datenübertragbarkeit nach Artikel 20 DSGVO
    Das Recht auf Datenübertragbarkeit beinhaltet die Möglichkeit für Sie, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format, beispielsweise als PDF-Dokument, vom Verantwortlichen zu erhalten, um diese wenn nötig an einen anderen Verantwortlichen weiterleiten zu lassen.
  • Recht auf Widerspruch nach Artikel 21 DSGVO
    Das Recht auf Widerspruch beinhaltet die Möglichkeit für Sie, in einer besonderen Situation der weiteren Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen, soweit diese durch die Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben oder öffentlicher sowie privater Interessen gerechtfertigt ist. Das Recht gilt gemäß § 36 BDSG nicht, wenn eine öffentliche Stelle durch Rechtsvorschrift zur Verarbeitung verpflichtet ist.
  • Recht auf Widerruf der Einwilligung nach Artikel 7 Absatz 3 DSGVO
    Sie haben jederzeit das Recht, eine erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Eine entsprechende Widerrufsmöglichkeit finden Sie jeweils bei dem entsprechenden Internetangebot für den Ihre Einwilligung eingeholt wurde.
Die Wahrnehmung dieser Rechte ist für Sie unentgeltlich und wird auf Antrag im Rahmen Ihres Informationsinteresses gewährt. Bitte wenden Sie sich dazu an die Datenschutzbeauftragte der Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH. 

VII. Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde
Sofern personenbezogene Daten durch uns verarbeitet werden, steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der datenschutzrechtlichen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Berliner Beauftragte für Datenschutz
und Informationsfreiheit
Friedrichstraße 219
10969 Berlin
Telefon: 030 13 889 0
E-Mail: mailbox(at)datenschutz-berlin.de
Internet: www.datenschutz-berlin.de