Sachbearbeiter (w/m/d) für die Beratungsstelle LIFE (EU-Förderprogramm)

  • Bonn
  • Voll/Teilzeit
scheme imagescheme imagescheme image

In der Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH ist am Dienstort Bonn zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf Dauer eine Stelle mit der Funktion
 
Sachbearbeiter (w/m/d) für die Beratungsstelle LIFE (EU-Förderprogramm)

zu besetzen.
 
Die Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH unterstützt das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) dabei, seine förderpolitischen Zielsetzungen zu verwirklichen. Die ZUG betreut internationale und nationale Förderprogramme im Auftrag des BMU und trägt dazu bei, eine Vielzahl politischer Schwerpunktthemen im Bereich des Umwelt-, Natur- und Klimaschutzes sowie der Klimaanpassung in Maßnahmen umzusetzen.
 
Mit dem EU-Förderprogramm L'Instrument Financier pour l'Environnement (LIFE) werden wichtige Modellvorhaben in den drei Kernbereichen Umwelt-, Klima- und Naturschutz in den Mitgliedsstaaten finanziert.

Die Aufgaben bei der ZUG umfassen insbesondere im Auftrag des BMU die neue Beratungsstelle zu LIFE auf Bundesebene zur Unterstützung von Antragstellern weiterzuentwickeln und mit den Kontaktstellen auf Länderebene zu vernetzen sowie das BMU bei der strategischen Weiterentwicklung des LIFE-Angebots zu beraten.

Aufgaben

  • Informationserhebung und -prüfung, -aufbereitung und –bereitstellung inkl. Beratung
  • Analyse der bisherigen Nutzung des EU-LIFE-Förderprogramms in Deutschland inkl. Datenerfassung, –management und –auswertung
  • Netzwerkarbeit

Anforderungsprofil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor bzw./oder FH-Diplom) in einem einschlägigen Studiengang mit überdurchschnittlichen Prüfungsergebnissen
  • Affinität und Geschick für die nutzer- und öffentlichkeitsorientierte Aufbereitung von Informationen
  • Erfahrungen mit Wissensmanagement-Tools (Projekt-Datenbank, Kontakte potentieller Antragsteller, Verteiler)
  • Erfahrungen mit dem Aufbau, der Verwaltung und der zielgerichteten Nutzung von Datensammlungen und Datenbanken (Datenerfassung, Datenerhebung, thematische Datenauswertung und –analyse, Datenschutz); Erfahrungen in der Steuerung des Prozesses von Datenbankprogrammierung erwünscht
  • Erfahrungen in der Planung und Durchführung von Veranstaltungen (z. B. Netzwerktreffen, Informationsveranstaltungen, Fortbildungen/Schulungen)
  • Erfahrungen mit Netzwerkarbeit
  • Erfahrung in den Bereichen Qualitätsmanagement, Monitoring und Evaluation erwünscht
  • Kenntnisse des europäischen Förderrechts von Vorteil
  • Sichere Anwendung der gängigen MS Office-Programme
  • Kreativität, Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Belastbarkeit
  • Servicementalität und Freude an einer Tätigkeit im Dienstleistungsbereich sowie Bereitschaft zu Beratungstätigkeiten
  • Gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit in Deutsch und Englisch
  • Affinität zum und Kenntnisse im Bereich Umwelt-, Natur- und Klimaschutz
  • Teamorientierung, Belastbarkeit und Fähigkeit zum interdisziplinären Arbeiten
  • Bereitschaft zu Dienstreisen

Wir bieten

  • Einen sicheren, vielseitigen Arbeitsplatz mit hoher Eigenverantwortung an der Schnittstelle zwischen internationaler und nationaler Umweltpolitik und ihrer konkreten Umsetzung
  • Die Möglichkeit, die Weiterentwicklung einer neuen Bundesgesellschaft aktiv mitzugestalten
  • Bei Vorliegen der Voraussetzungen und je nach Qualifikation und Berufserfahrung ist eine Eingruppierung bis E 10 des Tarifvertrages für
    den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) möglich
  • Vielfältige Möglichkeiten zur beruflichen Weiterbildung und Weiterentwicklung
  • Beschäftigungsbedingungen, die ein hohes Maß an Vereinbarkeit von Beruf und Familie bieten
  • Die Wahrnehmung der Aufgaben ist grundsätzlich auch im Wege der Teilzeitbeschäftigung möglich

Interesse?

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 18.04.2021 unter Angabe der Kennziffer 2131. Wir bitten um die Zusendung vollständiger und aussagekräftiger Bewerbungsunterlagen online über unser Karriereportal https://karriere.z-u-g.org/
 
Die ZUG gGmbH gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen und fördert die Vielfalt unter den Beschäftigten. Von schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt; sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.
 
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an bewerbung@z-u-g.org. Weitere Informationen zur ZUG finden Sie unter www.z-u-g.org