Referent*in (w/m/d) für Berufliche Bildung für nachhaltige Entwicklung

  • Berlin
  • Voll/Teilzeit
  • Publizierung bis: 09.10.2022
scheme imagescheme imagescheme image

Die Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH sucht zur weiteren Verstärkung des Teams „Klima- und Umweltpolitik“ in Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt und auf Dauer eine*n
                                                                                       
Referent*in (w/m/d) für Berufliche Bildung für nachhaltige Entwicklung
 
Die Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH unterstützt mehrere Bundesministerien, darunter das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) dabei, seine förderpolitischen Zielsetzungen zu verwirklichen. Als Projektträgerin betreut sie internationale und nationale Förderprogramme und trägt dazu bei, eine Vielzahl politischer Schwerpunktthemen im Bereich des Umwelt-, Natur- und Klimaschutzes sowie der Klimaanpassung in Maßnahmen umzusetzen. Seit ihrer Gründung in 2017 wächst die ZUG stetig. Mittlerweile sind mehr als 600 Mitarbeitende in Berlin, Bonn und Cottbus beschäftigt.
 
Als Referent*in übernehmen Sie in enger Zusammenarbeit mit dem BMUV die fachliche Begleitung des Programms „Berufliche Bildung für nachhaltige Entwicklung (BBNE)“, das vom BMUV sowie dem Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert wird. In Ihrer Tätigkeit unterstützen sie das BMUV bei allen Tätigkeiten in diesem Bereich.

Aufgaben

  • Sie übernehmen die fachliche Unterstützung des BMUV, z.B. fachliche Aufarbeitungen, Erstellung von Sachständen.
  • Sie beantworten fachliche und organisatorische Fragen der Zuwendungsempfänger*innen.
  • Sie sind zuständig für die Erstprüfung und Aufbereitung von Sachberichten.
  • Sie übernehmen die fachliche Bewertung von Anpassungen und Änderungen in den Zuwendungsprojekten.
  • Sie unterstützen bei Abstimmungsprozessen mit dem administrativen Projektträger (Bundesverwaltungsamt (BVA)) sowie die übergreifende Programmbegleitung.
  • Sie unterstützen bei der Gesamtevaluierung des Programms sowie bei Aspekten des Teilnehmenden-Monitorings, u.a. Überwachung der gemeldeten Zielzahlen und Kommunikation an die Projektpartner*innen.
  • Sie unterstützen bei der Konzeption und Durchführung der programmübergreifenden Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Webauftritt, Newsletter-Beiträge).

Anforderungsprofil

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Universitätsdiplom) im Bereich Umwelt-, Politik-, Erziehungs- oder Sozialwissenschaften oder in einem vergleichbaren Studiengang
  • Einschlägige Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich außerschulischer Bildungs- oder Jugendarbeit
  • Fundierte Kenntnisse in der Evaluation von Bildungsprojekten/Förderprogrammen
  • Umfangreiche Kenntnisse im Bereich nationaler Zuwendungen
  • Kenntnisse im Bereich der ESF-Förderung sowie EU-Förderung wünschenswert
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit
  • Gute rhetorische Fähigkeiten und sicherer Schreibstil, sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit
  • Beherrschung der gängigen MS-Office Produkte
  • Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen

Wir bieten

  • einen sicheren und vielseitigen Arbeitsplatz mit hoher Eigenverantwortung an der Schnittstelle zwischen internationaler und nationaler Umweltpolitik und ihrer konkreten Umsetzung
  • einen unbefristeten Vertrag und bei Vorliegen der Qualifikation eine Eingruppierung in  E 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) Bund sowie Zuschuss zum Jobticket
  • einen modernen und technisch sehr gut ausgestatteten Arbeitsplatz inkl. technischer Ausstattung für das mobile Arbeiten
  • vielfältige Gestaltungsräume und Möglichkeiten zur beruflichen Weiterbildung und Weiterentwicklung in einer dynamischen, wachsenden Organisation
  • Beschäftigungsbedingungen, die ein hohes Maß an Vereinbarkeit von Beruf und Familie bieten, etwa durch flexible Regelungen zur mobilen Arbeit und die Möglichkeit zur Wahrnehmung der Aufgaben im Rahmen eines individuellen Teilzeitmodells

Interesse?

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung ohne Foto bis zum 09.10.2022 unter Angabe der Kennziffer 22112  über unser Karriereportal https://karriere.z-u-g.org/ Bei Fragen schreiben Sie uns eine Nachricht an bewerbung@z-u-g.org. Weitere Informationen zur ZUG finden Sie unter www.z-u-g.org

Die ZUG gGmbH gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen und fördert die Vielfalt unter den Beschäftigten. Von schwerbehinderten Bewerber*innen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt; sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.