IT-Administrator*in (w/m/d)

  • Berlin
  • IT
  • Voll/Teilzeit
  • Publizierung bis: 03.10.2022
scheme imagescheme imagescheme image

Die Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH sucht zur weiteren Verstärkung des Teams „Digitalisierung“ in Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt und auf Dauer

 
IT-Administrator*in (w/m/d)


Die Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH unterstützt mehrere Bundesministerien dabei, darunter das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV), ihre förderpolitischen Zielsetzungen zu verwirklichen. Die ZUG trägt dazu bei, eine Vielzahl politischer Schwerpunktthemen im Bereich des Umwelt-, Natur- und Klimaschutzes sowie der Klimaanpassung in Maßnahmen umzusetzen. Seit ihrer Gründung in 2017 wächst die ZUG stetig. Mittlerweile sind mehr als 600 Mitarbeitende in Berlin, Bonn und Cottbus beschäftigt.

Aufgaben

  • Administration, Installation, Konfiguration, Überwachung und Wartung der ZUG-spezifischen IT-Infrastruktur (Server, Systemsoftware, Applikationen)
  • Automatisierte Installation, Administration und Konfiguration von Windows-Clients und mobilen Endgeräten mittels Softwareverteilung
  • Erarbeitung von Konzepten zur Weiterentwicklung der vorhandenen IT Systeme basierend auf der strategischen Ausrichtung sowie selbstständiges Optimieren und Anpassen des Gesamtsystems anhand festgelegter Kenngrößen
  • Übernahme und Umsetzung von IT-Teilprojekten von der Planung bis zur vollständigen Einführung inkl. Budgetierung
  • Weiterentwicklung, Betreuung und den Betrieb der IT-Security- und Netzwerk-Infrastrukturen auf Grundlage von Standards und gesetzlichen Vorgaben 
  • Übernahme und selbstständiges Klären von Themen mit externen Dienstleistern einschließlich Auftragsklärung, Auftragsvergabe und Auftragssteuerung
  • Erstellung und Optimierung von IT-Dokumentationen (Handbücher, Schulungsunterlagen)
  • Anwenderunterstützung im Rahmen des 2nd-Level-Support mit Systemanalyse, Wartung und Fehlerbehebung

Anforderungsprofil

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder FH-Diplom) in der Fachrichtung (Wirtschafts-)Informatik oder in einem anderen einschlägigen oder vergleichbaren Studiengang, etwa im Bereich Ingenieur- oder Naturwissenschaften
  • sehr gute Kenntnisse bei der Installation und Administration von Server- und Clientsystemen
  • umfangreiche Kenntnisse im Bereich Netzwerkadministration
  • gute Kenntnisse in der Verwaltung und Betreuung von gängigen Cloud-Systemen
  • gute Kenntnisse der deutschen und fachbezogenen englischen Sprache in Wort und Schrift
  • prozessorientierte Denkweise und Bereitschaft, sich selbständig in neue Themengebiete einzuarbeiten
  • kunden- und lösungsorientiertes Arbeiten
  • Teamfähigkeit, Organisationstalent, Kommunikationsfähigkeit, Fähigkeit zu guter und intensiver, kundenorientierter Kommunikation

Wir bieten

  • einen sicheren und vielseitigen Arbeitsplatz mit hoher Eigenverantwortung an der Schnittstelle zwischen internationaler und nationaler Umweltpolitik und ihrer konkreten Umsetzung
  • einen unbefristeten Vertrag und bei Vorliegen der Qualifikation eine Eingruppierung in  E 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) Bund sowie Zuschuss zum Jobticket
  • einen modernen und technisch sehr gut ausgestatteten Arbeitsplatz inkl. technischer Ausstattung für das mobile Arbeiten
  • vielfältige Gestaltungsräume und Möglichkeiten zur beruflichen Weiterbildung und Weiterentwicklung in einer dynamischen, wachsenden Organisation
  • Beschäftigungsbedingungen, die ein hohes Maß an Vereinbarkeit von Beruf und Familie bieten, etwa durch flexible Regelungen zur mobilen Arbeit und die Möglichkeit zur Wahrnehmung der Aufgaben im Rahmen eines individuellen Teilzeitmodells

Interesse?

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung ohne Foto bis zum 03.10.2022 unter Angabe der Kennziffer 22111 über unser Karriereportal https://karriere.z-u-g.org/ Bei Fragen schreiben Sie uns eine Nachricht an bewerbung@z-u-g.org. Weitere Informationen zur ZUG finden Sie unter www.z-u-g.org

Die ZUG gGmbH gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen und fördert die Vielfalt unter den Beschäftigten. Von schwerbehinderten Bewerber*innen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt; sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.