Controller*in (w/m/d) im Klima- und Umweltschutz

  • Bonn
  • Voll/Teilzeit
  • Publizierung bis: 21.04.2024
scheme imagescheme imagescheme image
Die Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH sucht zur weiteren Verstärkung des Teams „Finanzen und Vergabe“ in Bonn zum nächstmöglichen Zeitpunkt und auf Dauer eine*n
 

Controller*in (w/m/d) im Klima- und Umweltschutz 


Die ZUG ist eine bundeseigene, gemeinnützige Gesellschaft, die für die Bundesregierung Aufträge im Umwelt-, Natur- und Klimaschutz ausführt. Sie betreut nationale und internationale Förderprogramme und übernimmt dabei die Beratung der Antragstellenden sowie die Prüfung der Förderanträge und zielgerichteten Verwendung der Mittel. Darüber hinaus betreibt die ZUG Kompetenzzentren und Wissensplattformen. Seit Aufnahme ihrer Tätigkeiten Anfang 2018 erweitert die ZUG fortlaufend ihr Profil durch Übernahme weiterer Aufträge und wächst stetig. Mittlerweile sind ca. 850 Mitarbeitende in Berlin, Bonn und Cottbus beschäftigt.

Aufgaben

  • Sie übernehmen das reguläre Reporting zum Gesamtbudget der Gesellschaft sowie zu Vertrags- bzw. Projektbudgets.
  • Sie stellen Soll-Ist-Vergleiche bereit und kommentieren Abweichungen.
  • Sie bauen das Kennzahlensystem auf und entwickeln es weiter.
  • Sie erstellen Wirtschaftlichkeitsrechnungen und bearbeiten laufende Ad-hoc-Anfragen.
  • Sie gestalten die Konzeption und Implementierung neuer Controlling-Felder und Controlling-Instrumente aktiv mit.
  • Sie entwickeln die Datenstruktur und Dateninhalte unter Berücksichtigung der derzeit bestehenden Systeme weiter.
  • Sie bereiten Entscheidungsvorlagen für die Geschäftsführung vor.

Anforderungsprofil

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder FH-Diplom) in den Fachrichtungen Verwaltungs-, Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften bzw. in einem weiteren einschlägigen oder vergleichbaren Studiengang // oder abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder FH-Diplom) in einer anderen Fachrichtung plus mindestens einschlägige vierjährige Berufserfahrung in dem Aufgabengebiet // oder abgeschlossene Aufstiegsfortbildung als Betriebswirt*in, Finanzwirt*in, geprüfter Finanzcontroller*in plus mindestens vierjährige einschlägige Berufserfahrung in dem Aufgabengebiet
  • hohe Affinität zu Zahlen und technischen Spezifikationen
  • Erfahrungen im Umgang mit Datenbanken, Datenauswertungen, Statistiken, Data Mining und/oder SQL Kenntnisse sind von Vorteil
  • fortgeschrittene Kenntnisse in Microsoft Office (insb. Excel)
  • Interesse an Umwelt- und Klimaschutzfragestellungen
  • eigenverantwortliche, sorgfältige und selbstständige Arbeitsweise sowie hohe Teamfähigkeit
  • gutes Zeitmanagement, Lernbereitschaft und Fähigkeit, mit komplexen Sachverhalten umzugehen

Wir bieten

  • einen sicheren und vielseitigen Arbeitsplatz mit hoher Eigenverantwortung an der Schnittstelle zwischen internationaler und nationaler Umweltpolitik und ihrer konkreten Umsetzung
  • einen unbefristeten Vertrag und bei Erfüllung der tarifvertraglichen Voraussetzungen eine Eingruppierung in Entgeltgruppe 10 bis 11 TVöD Bund sowie Zuschuss zum Jobticket
  • vielfältige Gestaltungsräume und Möglichkeiten zur beruflichen Weiterbildung und Weiterentwicklung in einer dynamischen, wachsenden Organisation
  • einen modernen und technisch sehr gut ausgestatteten Arbeitsplatz inkl. technischer Ausstattung für das mobile Arbeiten
  • flexible Regelungen zur mobilen Arbeit und die Möglichkeit zur Wahrnehmung der Aufgaben im Rahmen eines individuellen Teilzeitmodells auf allen Positionen

Interesse?

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung ohne Foto bis zum 21.04.2024 unter Angabe der Kennziffer 2417 über unser Karriereportal https://karriere.z-u-g.org/ Bei Fragen schreiben Sie uns eine Nachricht an bewerbung@z-u-g.org. Weitere Informationen zur ZUG finden Sie unter www.z-u-g.org
 
Als moderne Arbeitgeberin sorgen wir für weitreichende Vereinbarkeit von Beruf und Familie, weil uns die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern ein besonderes Anliegen ist. Wir fördern Diversität, denn wir sind überzeugt, dass gemischte Teams (in Bezug auf kulturelle und soziale Herkunft, Alter, Religion sowie sexuelle Identität) die besten Ergebnisse erzielen. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.