Bau-Ingenieur / Architekt als Fachlicher Projektmanager (w/m/d) für nationale Projektförderung im Bereich Anpassung an den Klimawandel

  • Berlin
  • Voll/Teilzeit
  • Publizierung bis: 17.10.2021
scheme imagescheme imagescheme image

In der Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH ist am Dienstort Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf Dauer eine Stelle mit der Funktion
 
Bau-Ingenieur / Architekt als Fachlicher Projektmanager (w/m/d) für nationale Projektförderung im Bereich Anpassung an den Klimawandel

zu besetzen.
 
Die Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH unterstützt das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) dabei, seine förderpolitischen Zielsetzungen zu verwirklichen. Die ZUG betreut internationale und nationale Förderprogramme im Auftrag des BMU und trägt dazu bei, eine Vielzahl politischer Schwerpunktthemen im Bereich des Umwelt-, Natur- und Klimaschutzes sowie der Klimaanpassung in Maßnahmen umzusetzen.
 
Die ZUG betreut die Internationalen Klimaschutzinitiative  (IKI) sowie verschiedene nationale Förderprogramme wie z.B. das Förderprogramm Maßnahmen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels oder den Wildnisfonds. In Cottbus sind das Kompetenzzentrum Klimaschutz in energieintensiven Industrien und das im Aufbau befindliche Power-to-X-Kompetenzzentrum ebenso Teil der ZUG-Aktivitäten.
 

Aufgaben

  • fachliche und rechtliche Prüfung von Förderanträgen, insbesondere unter baufachlichen Aspekten
  • Beratung von Antragstellern
  • Koordination der Bewilligungsprozesse
  • Fachliche Betreuung von Projekten
  • Prüfung von Zwischenberichten und Zwischennachweisen, Änderungsanträgen sowie Schlussberichten und Verwendungsnachweisen
  • Fachliche Konzeption und Betreuung von Aufträgen an Dritte sowie Gewährleistung der rechtlichen Bauplanung
  • Projektübergreifende Aufgaben zur Umsetzung nationaler Programme
  • Beratung des BMU zur Förderprogrammgestaltung 

Anforderungsprofil

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Universitätsdiplom) im Bereich Architektur, Bauingenieurwesen oder in einem weiteren einschlägigen Studiengang
  • fundiertes Überblickswissen im Bereich nachhaltiges Bauen
  • Erfahrungen in der Verwaltung oder in der Projektförderung aus Sicht eines Zuwendungsgebers
  • Einschlägige Kenntnisse in/im Bauplanungsrecht, Bauordnungsrecht, Vergaberecht (VOB, VgV, UVgO), Bauvertragsrecht nach BGB, Gebäudeenergiegesetz (GEG, ehemals EnEV) sowie HOAI
  • Erfahrung in der Antragsstellung für (nachhaltiges) Bauen sehr wünschenswert, besonders Erfahrung mit energetischer Gebäudesanierung oder Neubau inkl. Kenntnisse (Grundkenntnisse) bekannter Förderprogramme der KfW / BAFA sowie Kenntnisse des Leitfadens zum nachhaltigen Bauen des Bundes und Zertifizierungssystemen des nachhaltigen Bauens
  • Einschlägige Kenntnisse und Erfahrungen im Haushalts-, Vergabe- und Zuwendungsrecht wünschenswert
  • Kompetenzen in der Betreuung von Planungs- und Bauvorhaben wünschenswert
  • Durchdringung und Umsetzung vordefinierter Arbeitsprozesse sowie Entwicklung von Lösungsstrategien in neuen Situationen
  • Sehr gute deutsche Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit, Kommunikationstalent und sehr hohe Kundenorientierung
  • Bereitschaft zu Dienstreisen in geringem Umfang

Wir bieten

  • Einen sicheren, vielseitigen Arbeitsplatz mit hoher Eigenverantwortung an der Schnittstelle zwischen internationaler und nationaler Umweltpolitik und ihrer konkreten Umsetzung
  • Die Möglichkeit, die Weiterentwicklung einer neuen Bundesgesellschaft aktiv mitzugestalten
  • Bei Vorliegen der Voraussetzungen und je nach Qualifikation und Berufserfahrung ist eine Eingruppierung bis E 13 des Tarifvertrages für
    den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) möglich
  • Vielfältige Möglichkeiten zur beruflichen Weiterbildung und Weiterentwicklung
  • Beschäftigungsbedingungen, die ein hohes Maß an Vereinbarkeit von Beruf und Familie bieten
  • Die Wahrnehmung der Aufgaben ist grundsätzlich auch im Wege der Teilzeitbeschäftigung möglich
     

Interesse?

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 17.10.2021 unter Angabe der Kennziffer 2188. Wir bitten um die Zusendung vollständiger und aussagekräftiger Bewerbungsunterlagen online über unser Karriereportal https://karriere.z-u-g.org/
 
Die ZUG gGmbH gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen und fördert die Vielfalt unter den Beschäftigten. Von schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt; sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter www.kmk.org/zab
 
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an bewerbung@z-u-g.org. Weitere Informationen zur ZUG finden Sie unter www.z-u-g.org